Versicherung

Freitag, 7. Dezember 2012

Bremen: Mobbing, Diskriminierung, Ausgrenzung und Intrigen in Bremen?

Montag, 3. Dezember 2012

Anti-Mobbing-Tag in Schleswig-Holstein

Mittwoch, 14. November 2012

Anti-Mobbing-Award 2012

Vorgeschlagen und nominiert für den Anti-Mobbing-Award 2012 wurden: • -Beate Müller-Gemmeke (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) • -Techniker Krankenkasse • -Uwe Schünemann, Niedersächsischer Innenminister • -Aygül Özkan, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration • -Dr. Argeo Bämayr Die Bürgerinitiative “www.mobbing-web.de” verleiht jährlich seit 2007, gemeinsam mit der Bremer “Bürgerinitiative BAKI-Meine Schule”, den Anti-Mobbing-Award. Jeweils zum 2. Dezember jeden Jahres, anlässlich des Anti-Mobbing-Tages in Bremen. Die Auszeichnung ist nicht dotiert und ehrt die Verdienste von Bürgern, die an unterschiedlichen Positionen, in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur, engagiert und glaubwürdig für eine faire Arbeitswelt “Pro Fairness gegen Mobbing” eintreten. www.mobbing-web.de Bürgerinitiative seit 1999 Pro Fairness gegen Mobbing Mehr unter: www.mobbing-web.de

Donnerstag, 26. Juli 2012

MOBBING: Berlin-Tegel (TXL) - Fluglärm ohne Ende!

Berlin-Tegel (TXL) Fluglärm ohne Ende! Man könnte denken, Berlin wird wieder mit einer Luftbrücke versorgt! Teilweise wird weit nach Mitternacht gelandet!! Von wegen es gibt nur wenige Ausnahmen, wie in der Abendschau berichtet wurde. http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/archiv.media.%21etc%21medialib%21rbb%21rbb%21abendschau%21abendschau_20120724_tegel.html Die Berliner Verkehrsbehörde und Berliner Senat sollte nicht alles glauben, was ihnen von der Flughafengesellschaft und Fluggesellschaften erzählt wird! Video: http://youtu.be/j1ndASsajP0 Lärm macht krank Autos, Düsenjets, Rasenmäher, Bohrmaschinen. Lästige Geräusche umgeben uns tagtäglich und belasten uns mit hohen Dezibel-Werten. Wie sich Lärm auf unsere Gesundheit auswirkt. http://www.apotheken-umschau.de/Laerm

Sonntag, 1. Juli 2012

Deutscher Engagementpreis 2012 - WIR SIND NOMINIERT !

Die Berliner Bürgerinitiative Mobbing-web.de - Pro Fairness gegen Mobbing hat in diesem Jahr 7 engagierte Bürger für den Engagementpreis 2012 vorgeschlagen. DIE NOMINIERTEN: Fairness-Stiftung gem. GmbH - Dr. Norbert Copray - Frankfurt am Main *** Bürgerinitiative: 'Bremer Aktion für Kinder' (BAKI) - Erich K.H. Kalkus - Bremen *** jobben ohne mobben e. V. - Cordula Grüssel - Dresden *** Jörn Schimmelmann - Bad Wildungen *** Bürgernetzwerk Bildung - Hella Schnarr - Berlin *** Bundesdeutsche Wohnungslosenhilfe für Menschen in sozial schwierigen Lebenslagen - Helmut Richard Brox *** MMB - Regionalleiter-Nord- Hessen (Mobil mit Behinderung e.V.) Klaus-Dieter Dingel *** Mehr unter:http://www.deutscher-engagementpreis.de/ *** Wir wünschen allen Nominierten viel Erfolg! Ferner bedanken wir (www.mobbing-web.de)uns, bei den zahlreichen Unterstützern, die uns nunmehr seit 2009 immer wieder für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen haben und wir auch 2012 wieder nominiert sind. Zeigt es doch deutlich auf, dass das Thema öffentlich wahrgenommen, als preiswürdig eingeschätzt und gesellschaftlich große Beachtung findet. D A N K E ! Klaus-Dieter May http://www.mobbing-web.de Pro Fairness gegen Mobbing – Berliner Bürgerinitiative seit 1999

Freitag, 13. April 2012

ADS-Leiterin Lüders reist durch Deutschland ....

Donnerstag, 22. März 2012

UnderPower Band will Mobbingopfern zeigen, dass Sie nicht allein sind

Samstag, 10. März 2012

Es macht wenig Sinn, sich wegen Mobbing an den Petitionsausschuss des Bundestages zu wenden!

Obwohl bisher alle Präventionsmaßnahmen gegen Mobbing fehlgeschlagen sind, wird vom Bundestag, Bundesregierung und Petitionsausschuss ein Strafgesetz gegen Mobbing abgelehnt! Der Bescheid des Petitionsausschusses zeigt deutlich auf, der Petitionsausschuss unterstützt KEINE Bürgereingaben! Es macht wenig Sinn sich wegen Mobbing an den Petitionsausschuss des Bundestages zu wenden.

Leider schweigt auch der DGB zum Thema Mobbing! Dies ist doch sehr verwunderlich, wollen die Gewerkschaften doch angeblich die Arbeitnehmer vertreten?

Fakt ist: KEINE Partei in Deutschland unterstützt Initiativen für ein Anti-Mobbing-Strafgesetz.

www.mobbing-web.de

Mahnmal gegen Gewalt und Mobbing

Mit einem Mahnmal wollen Schüler aus Brake(Niedersachsen), wie bereits im Januar 2011 angekündigt, an den Amoklauf von Winnenden erinnern und ein Zeichen gegen Mobbing und Gewalt setzen." „Die Idee ist hervorragend“, lobte Innenminister Uwe Schünemann (CDU).

Nun ist es soweit: Morgen, am 11. März 2012, soll das Friedensmonument während einer Veranstaltung feierlich enthüllt werden, die sich in den bundesweiten Aktionstag gegen Gewalt an Schulen einreiht. Am Gymnasium Brake sollen interessante Beiträge und Vorträge das Rahmenprogramm abrunden.

www.mobbing-web.de

Mehr dazu unter: http://tinyurl.com/87s28ys
(Schülerprojekt: Mahnmal gegen Gewalt und Mobbing)

http://www.gymnasium-brake.de/friedensmonument
(Friedensmonument)

***

Gewalt an Schulen äußert sich in physischer und psychischer Gewalt zwischen Schülern, zwischen Schülern und Lehrern, zwischen Schulfremden und Schülern bzw. Lehrern sowie als Gewalt gegen öffentliches Eigentum oder privates Eigentum. Eine spezielle Form der Gewalt an Schulen ist Mobbing in der Schule (auch Bullying genannt).

http://de.wikipedia.org/wiki/Gewalt_an_Schulen


"Mobbing ist das klassische Motiv für schwere Gewalttaten"‎

Montag, 5. März 2012

Fight Against Bullying - Lady Gaga

Lady Gaga at Harvard University in the fight against bullying

According to media reports, Lady Gaga (25) caused a stir at Harvard and a full auditorium. The singer gabT there is no concert, but said at the elite University of the serious issue of bullying. Lady Gaga with her ​​foundation is committed to Born This Way against Bullying.
It would be desirable if in Germany "celebrities" so exemplary as Lady Gaga would be committed against bullying!
So far, fortunately, been numerous politicians and Günter Wallraff to the Join Action "Fairness per mobbing" involved and spoken out against bullying.
In Bremen in 2004, the "Anti-Bullying Day" was launched by the Bremen citizens' initiative "My school-Baki" to every year on 2 December to remember the violence against people who are exposed to many millions in our country alone.
The Anti-Bullying Day in Bremen, however, has not received any support, is more often ignored.

Currently is the petition committee of the 16 states before a petition to declare an anti-bullying day, the UN was asked to support this request, because bullying is a worldwide problem. Currently missing clear statements of the Federal Government against bullying.

Also for the unions, it ought to be self-evident, together with citizen initiatives to outlaw harassment or bullying as on May 1 to make the topic! Requests and suggestions have always remained unanswered. The DGB does not support citizens' initiatives against bullying!
The media could help our citizen action against bullying and quiet times.

Klaus-Dieter May
http://www.mobbing-web.de - hands-on action against bullying
Citizens' initiative since 1999
"Pro fairness to bullying"

Translation of Google.de

****

Kampf gegen Mobbing

Lady Gaga an der Harvard-Uni im Kampf gegen Mobbing

Laut Medienberichten hat Lady Gaga (25) in Harvard für großes Aufsehen und einen vollen Hörsaal gesorgt. Die Sängerin gabt dort kein Konzert, sondern sprach in der Elite-Universität das ernste Thema Mobbing an. Lady Gaga setzt sich mit ihrer Stiftung Born This Way gegen Mobbing ein.
Es wäre begrüßenswert, wenn sich auch in Deutschland “Promis” so vorbildlich wie Lady Gaga gegen Mobbing engagieren würden!
Bisher haben sich erfreulicherweise schon zahlreiche Politiker und Günter Wallraff an der Mitmach-Aktion “Pro Fairness gegen Mobbing” beteiligt und gegen Mobbing ausgesprochen.

In Bremen wurde 2004 der “Anti-Mobbing-Tag” ins Leben gerufen von der Bremer Bürgerinitiative “Baki-Meine Schule”, um alljährlich am 2. Dezember zu erinnern an die Gewalt gegen Menschen, der viele Millionen allein in unserem Land ausgesetzt sind.
Der Anti-Mobbing-Tag hat allerdings in Bremen bisher keine Unterstützung erhalten, wird leider eher ignoriert.

Zur Zeit liegt den Petitionsausschüssen der 16 Bundesländer eine Petition vor, einen Anti-Mobbing-Tag auszurufen, auch die UN wurde gebeten dieses Anliegen zu unterstützen, denn Mobbing ist ein weltweites Problem. Bisher fehlen auch deutliche Worte der Bundesregierung gegen Mobbing.

Auch für die Gewerkschaften müsste es doch selbstverständlich sein, gemeinsam mit Bürgerinitiativen Mobbing zu ächten, oder Mobbing z.B. am 1.Mai zum Thema zu machen! Anfragen und Anregungen blieben bisher immer unbeantwortet. Der DGB und KDA unterstützt keine Bürgerinitiativen gegen Mobbing!
Die Medien könnten unsere Bürgeraktionen gegen Mobbing ruhig auch mal unterstützen.

Klaus-Dieter May
http://www.mobbing-web.de – Mitmach-Aktion gegen Mobbing
Bürgerinitiative seit 1999
"Pro Fairness gegen Mobbing”

Donnerstag, 26. Januar 2012

Mobbing & Altersdiskriminierung

Altersdiskriminierung soll ins Grundgesetz

Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle, Christine Lüders, schlug eine Überarbeitung des Artikels 3 vor. Dieser verbietet unter anderem die Benachteiligung aufgrund des Geschlechts, der Herkunft und der Religion. An dieser Stelle auch das Alter aufzuzählen, sei eine „naheliegende und sehr sinnvolle Ergänzung“, sagte Lüders.
Sie verwies auf die Verfassungen der Schweiz, Finnlands und Schwedens, in denen bereits entsprechende Regelungen verankert seien. Es sei „bedauerlich“, dass es diese in Deutschland noch nicht gebe, so Lüders.

Eine Kommission soll nun eine Gesetzesänderungen vorschlagen

Konkrete Vorschläge, wie der Altersdiskriminierung entgegengewirkt werden kann, soll nun eine Kommission unter dem Vorsitz des früheren Bremer Bürgermeisters Henning Scherf erarbeiten.
In Deutschland allein werden nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) in Dortmund jeden Tag mehr als 1,6 Millionen Arbeitnehmer gemobbt. Fast die Hälfte (43,9 Prozent) aller Mobbing-Opfer erkranken infolge des Mobbings.

In Deutschland gibt es keinen effektiven gesetzlichen Schutz vor Mobbing! Alle Forderungen von den zahlreichen Bürgerinitiativen und Mobbingopfern nach einem Anti-Mobbing-Gesetz werden bisher von der Bundesregierung und den 16 Länderregierungen abgelehnt.

Anti-Mobbing-Strafgesetze gibt bereits in Frankreich, Serbien, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Belgien, die Niederlande und die Schweiz.

Ist es nicht auch eine Art von Diskriminierung, wenn Bund und Länder die Anliegen der 1,6 Millionen Arbeitnehmer, die Tag für Tag Schikanen und Diskriminierung ausgesetzt sind, ignoriert werden? Ja, das ist auch Diskriminierung !!!

Da macht sich unsere Bundeskanzlerin auf, um halb Europa finanziell zu unterstützen, aber 1,6 Millionen Arbeitnehmer vor Mobbing zu schützen und sich zu mindestens einmal öffentlich dazu zu äußern, darauf warten die 1,6 Millionen betroffenen Arbeitnehmer/Innen bisher vergeblich!

Was ist das für eine Moral, sehr geehrte Frau Dr. Merkel? Dies gilt natürlich auch für Herrn Hennig Scherf, Frau Lüders, Peter Maffay, Udo Lindenberg oder Hape Kerpeling u.v.a., die hier beispielhaft genannt sind; keiner war bisher bereit, sich gegen Mobbing und für ein Anti-Mobbing-Gesetz einzusetzen wie Lady Gaga in den USA !
Selbst ein Günter Wallraff, den wir mehrfach um ein Statement zum Thema Mobbing gebeten haben, schweigt!

„Wer wegschaut unterstützt die Täter.“

Danke an alle, die sich bisher gegen Mobbing ausgesprochen haben und die Bürgerinitiative www.mobbing-web.de unterstützen!

Klaus-Dieter May
www.mobbing-web.de
Pro Fairness gegen Mobbing
Bürgerinitiative seit 1999