Versicherung

Samstag, 25. Juni 2011

Mobbing: Zuviel Unfairness am Arbeitsplatz? 20 Milliard.EUR Schaden? Kein Wunder!

Der Petitionsausschuss (Aktenzeichen: Pet 4-17-11-803-001899 - 19.04.2011) des Bundestages hält, wie die Bundesregierung, die bestehenden Gesetze zum Schutz vor Mobbing für ausreichend.

Ferne gibt es in keinen der 16 Bundesländer für Arbeitsschutzbehörden und Gewerbeaufsichtsämter KEINE verbindliche Gesetze oder Richtlinen um Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer effektiv vor Mobbing am Arbeitsplatz zu schützen!

Fakt ist, in keinem der 16 Bundesländern werden die Handlungsanleitungen des Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) verbindlich umgesetzt!

Zitat aus der LV 34 der LASI:

"Es gehört nicht zu den Aufgaben der staatlichen Arbeitsschutzverwaltungen, einen konkreten Mobbing-Konflikt z.B. durch Vermittlung oder Mediation zu einer Lösung zu führen. Hauptziel ist vielmehr, den Unternehmen zu helfen, die Mobbing-Prävention voranzutreiben. Denn vor allem durch geeignete Präventionsmaßnahmen kann verhindert werden, dass alltägliche Konflikte zu Mobbing-Fällen eskalieren. Basis der Präventionsberatung ist dabei neben dem vorliegenden LASI-Leitfaden die „Handlungsanleitung für die Arbeitsschutzverwaltungen der Länder zur Ermittlung psychischer Fehlbelastungen am Arbeitsplatz und zu Möglichkeiten der Prävention (LV 31)".

Klaus-Dieter May
Mehr unter:
Pro Fairness gegen Mobbing

Rechtsanwälte: http://www.mobbing-rechtshilfe.de/

Donnerstag, 23. Juni 2011

Mobbing Rechtsanwälte - Ärger am Arbeitsplatz?

Alle Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte bieten Ihnen rechtliche Beratung, außergerichtliche Vertretung und wenn es unvermeidbar sein sollte, die gerichtliche Durchsetzung Ihrer Ansprüche bundesweit, nicht nur bei Mobbing oder Bossing.Was Sie gegen Mobbing tun können, welche aktuellen Urteile es gibt - eine Webseite für Mobbingopfer; Mobbingberater und Interessenvertretungen - www.mobbing-rechtshilfe.de .
Sie können sich gegenüber Verhandlungs- und Vertragspartnern anwaltlich beraten und vertreten lassen, zum Beispiel im Arbeitsrecht (Mobbing), im Familienrecht, Erbrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Reiserecht, Kaufrecht, Verkehrsrecht, Gesellschaftsrecht, Verwaltungsrecht, Steuerrecht, IT-Recht, Sozialrecht, Strafrecht und Zollrecht um nur eine kleine Auswahl der vielfältigen Rechtsgebiete zunennen.

http://www.mobbing-rechtshilfe.de/